Antje Bockeloh

„Farbe ist der direkte Weg zum Herzen… „ (Peter Zeniuk)

Antje Bockeloh folgt der Farbe und ist im Leben sowie im Malprozess stets in Bewegung.  Die Farbe ist ihre Spur und die Bewegung ist existenziell für ihr Leben. Zum Malprozess gehört der stetige Wechsel von bewusster und unbewusster Wahrnehmung, die  Verbindung von Körper und Geist, die Auflösung von Grenzen und die Reflexion der Erfahrung. Sie hört auf wenn sich die Farbe und die Bewegung zu einem Bild entwickelt haben und der Zauber des Moments im Hier und Jetzt spürbar geworden ist. Für sie gilt: Farbe verändert, Bewegung ist Leben. Für den

Betrachter erschafft sie einen Raum in dem alles möglich ist. Einen Frei-Raum.

 

Antje Bockeloh ist 1967 in Köln geboren.

Mutter von 2 Kindern, lebt und arbeitet mit ihrer Familie in Köln.

Seit 2015: Studium der Bildende Kunst bei Prof. Uwe Battenberg und Prof. Jo Bukowski an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn.

Von 2009 – 2015: Gründungsmitglied der Künstlergruppe Uneins.

Von 2005 – 2009: Weiterbildung am Alanus Werkhaus in Alfter bei Bonn in Malerei und Bildhauerei.

Seit 1992: freischaffende Maskenbildnerin für Film,- Foto,- und Werbeproduktionen.

Seit 1988: neben Schule und Ausbildung Beschäftigung mit Malerei, Bildhauerei, Aktzeichnen und Fotografie.

Antje Bockeloh
+49 172 89 87 221
Berliner Str. 205
51063 Köln

 

2017

„Kom-ma!“ Öffentliche Zwischen Ausstellung, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Alfter bei Bonn, (Fotografie, Malerei, Raum)

„Alternative Fakten“ 6. Buchkunst Weimar (Künstlerbücher)

„Offene Ateliers 2017“ Köln-Mülheim (Papierarbeiten/Malerei)

„Alternative Fakten“ Museum Ludwig/Kunst-und Museumsbibliothek der Stadt Köln (Künstlerbücher)

„Wo Lang Konferenz“ Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Alfter bei Bonn (Objekt)

Shuffle“ Künstlerforum Bonn (Malerei)

2016

„Offene Ateliers 2016“ Köln-Mülheim (Fotografie/Malerei)

„686 Kunstfestival“ Köln-Niehl (Malerei)

2015

„Offene Ateliers 2015“ Köln-Mülheim (Fotografie/Malerei)

2013

„Offene Ateliers 2013“ Köln-Mülheim (Fotografie/Malerei/Objekte)

„Offene Ateliers 2013“ Kunststation 193, Köln-Raderberg (Fotografie/Malerei/Objekte)

„9 x 9“ Uneins, Alte Feuerwache, Köln (Fotografie/Malerei/Objekte)

2011

„Frühlingsfest“ Künstlergruppe Uneins, Villa Musica, Frechen (Fotografie/Objekte)

2010

„Uneins + 1“ Künstlergruppe Uneins, Lindencult, Weilburg (Malerei)

„Zwischen Pflanze und Farbe“ Pflanzenhof Schürg, Wissen (Malerei/Fotografie)

2009

„Die Künstlergruppe Uneins stellt aus“ Alte Feuerwache, Köln-Agnesviertel (Fotografie/Malerei)

„Viele farbige Dinge nebeneinander angeordnet bilden eine Reihe“ Atelier Maike Diedeling, Köln-Agnesviertel (Malerei)

2005

„jung & experimentel“ Arxes Network Communication Consulting AG, Köln-Mülheim (Malerei)

 

Untitled red, Acryl und Öl auf Leinwand, 200 x 230 cm, November 2017
Untitled move # 1, Öl auf Steinpapier, 30 x 30 cm, Februar 2018
Untitled bluegreen, Acryl auf Leinwand, 200 x 230, Dezember 2017