donPaco, aka Francisco Casaretto

donPaco sperrt sich in seinen Arbeiten gegen ontologische Statements. Weder deutet noch erklärt er die Welt, sondern bezieht seine Darstellungen auf das direkte und unmittelbare Erleben. Es geht um Momenthaftigkeit und Präsenz – unabhängig davon, ob es sich um Fiktionales, Erlebtes oder Geträumtes handelt. Allein die Erlebensqualität spielt eine Rolle, so daß gestalterische und stilistische Entscheidungen dem jeweiligen Thema, bzw. seinem zugrundeliegenden inneren Bild davon untergeordnet werden. Dadurch entsteht eine Vielfalt, die sich gängigen Einteilungen widersetzt.

In Madrid geboren, verbrachte er seine ersten Lebensjahre auf dem mütterlichen Familienanwesen (ehemalige Kirchenländereien) in der Nähe der Sierra de Alhamilla (Provinz Almeria, Andalusien) – der einzigen natürlichen Wüste Westeuropas. Bereits als Kind zog ein Teil der Familie nach Köln, in die Heimatstadt seines Vaters, da dieser sich dort für seine letzten Lebenstage eine besser medizinische Versorgung versprach. Im wesentlichen in Köln als Halbwaise aufgewachsen, verbrachte er doch auch immer wieder viel Zeit in Spanien.

Da donPacos berufliche Aktivitäten nie zu seinem eigentlichen Selbstverständnis gehörten, zeigt sein beruflicher Werdegang nach dem Abschluß seines Philosophie- und Linguistik-Studiums zahlreiche Wendungen, Phasen von Selbständigkeit, fachlichen Veränderungen, die ihn in die IT führten. Wie es weitergeht, bleibt für ihn eine stets offene Frage.

donPaco, aka Francisco Casaretto
fon: 0157 707 626 55
www.donPaco.eu
francisco@f-casaretto.de

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken