Thorsten Poersch

Thorsten Poersch, 1999 Studium für Kunst und Kunsttherapie in Bochum, 2002 Studium der Kunst an der Universität Dortmund. Meisterschüler von Prof.W.Polke, Düsseldorf.

Er lebt und arbeitet im Ruhrgebiet und Münsterland, seine Bilder sind seit 1990 in vielen Einzel- und Gruppenausstellungen auch international vertreten.

Thorsten Poersch vertritt die Malerei, die ihre Vorbilder im Informel sucht. Ihm geht es um die Abkehr von der geregelten Farbstruktur, um die Hinwendung zur spontanen Gestik des künstlerischen Prozesses.

Aufgewachsen im Ruhrgebiet, aus einer Bergarbeiterfamilie stammend, hat er schon als Kind Berührungen mit den Materialien gehabt, die er heute in seinen Bildern verarbeitet. Kohle, Asche, Sand und Staub gehören neben Pappe, Papier aller Art, Acrylfarben, Sumpfkalk, Marmormehl  und Pigmente zu seinem Repertoire.

Es geht um das Verhältnis von Form und Material, Assoziationen entstehen zu Betonwänden, deren Oberfläche vielschichtig ist und ihre eigene Sprache,  Landschaft  zeigt, als wenn die Natur sie selber erzeugt hätte.  Die Oberflächen  geraten  in Bewegung, zeigten sich verbeult, verkrustet, Papierfetzen brechen die Oberflächen, Schriftzeichen und Einritzungen geben Botschaften. Es entsteht ein Dialog zwischen Natur und Kultur.

Atelier:
Thorsten Poersch
Wanner Str.25
44649 Herne
Tel: +49 176 10986808

PoerschKunst@gmail.com
www.thorstenpoersch.de