Leonie Dratwa

Leonie DRatwa
Foto: Lennart Gries

Für die studierte Linguistin und Übersetzungswissenschaftlerin ist Kommunikation das Spezialgebiet – dabei ist für sie Kunst eine besonders intime und persönliche Form des Kommunizierens.

„Kunst entsteht für mich nicht mit der Ratio. Vielmehr verleiht sie dem, wofür es keine Worte gibt, einen Ausdruck und berührt den Betrachter in seiner Seele und nicht im Kopf.“

Leonie Dratwa malt vorwiegend abstrakte Bilder, oft farbintensiv und ausdrucksstark, die dem Betrachter die Möglichkeit zur eigenen Interpretation lassen.

In ihren Fotografien fängt die Künstlerin Augenblicke der Stille ein, besondere Perspektiven, kleine Details, die in unserem betriebsamen Alltag häufig untergehen. Sie ist fasziniert von dem Spiel aus Licht, Schatten und Reflektionen, von Formen und Strukturen aus der Natur und Architektur, von Menschen in ihrer Einsamkeit und Zweisamkeit.

Der Fokus bei ihren Arbeiten liegt auf dem Moment, der Intuition, Spontanität, Freiheit, dem Fühlen. Es geht nie um Inszenierung, Technik oder Perfektion.

www.leoniedratwa.com

"Whether you succeed or not is irrelevant, there is no such thing. Making your unknown known is the important thing." -Georgia O'Keeffe

Leonie Dratwa ist seit 2015 Mitglied im Co/Atelier.

Ihre Arbeiten wurden im Rahmen verschiedener Kunstmessen und Ausstellungen gezeigt.

2017

Kunstmesse „Kölner Liste“, co/Atelier Galerie, Köln
„Ansichtssachen“, Gruppenausstellung, Galerie Eyegenart, Köln

2016

„Art Deposit Project“, Museum Ludwig, Köln
„Holy Shit!“, Gruppenausstellung, Co/Atelier, Köln
„Offene Ateliers“, Gruppenausstellung, Co/Atelier, Köln
„Blauer Abend“, Gruppenausstellung, Co/Atelier, Köln
„Faktor 6“, Gruppenausstellung, Co/Atelier, Köln
Kunstmesse „Art’Pul“, Co/Atelier Galerie, Pulheim

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken