Spende für den Kältebus an die Obdachlosenhilfe Köln

Die kalten Tage kommen: Heute spendeten wir 700€ an die Obdachlosenhilfe für den ‚Kölner Kältebus‘ (fdks-obdachlosenfilde.de). Die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen fahren durch Köln und versorgen Obdachlose mit warmen Essen und Getränken.

Wir danken allen Kunstfreunden, die am ‚Blauen Abend‘ Kunstwerke ersteigerten, die anteilig für den guten Zweck bestimmt waren.

Herzliche Grüße,

vom Künstlerkollektiv

Mal-Workshops mit donPaco und Pierre Vanhems

Start der Mal-Workshops mit donPaco und Pierre Vanhems.

Die dreiteilige MALWORKSHOP-Reihe beschäftigt sich mit Kompositionen.

Es geht um die Sensibilisierung für bildkompositorische Fragestellungen. Theorie und Praxis beim Malen mit Acryl. Das Arbeitsmaterial wird gestellt. Leinwand 40×60 cm. Farbe, Pinsel, Papier… Kaffee und Croissants stehen bereit.

Kosten: 59€

Limitierte Teilnehmerzahl: 8 Personen

Leitung: donPaco & Pierre Vanhems

Anmeldung: francisco@f-casaretto.de oder contact@pierre-vanhems.de

(Termine siehe Bild)

Judith Wermter – iPhoneFotografie/AppKunst

Judith Wermter lebt und arbeitet im Ruhrgebiet. Nachdem sie sich langjährig mit
der klassischen Fotografie beschäftigt hat, spezialisierte – und reduzierte – sie
sich vor fünf Jahren ausschließlich auf die iPhoneFotografie/AppKunst und entdeckte
das optimale Ausdrucksmittel ihrer Kunst.
Hierbei arbeitet sie mit einer speziellen App. Diese erzeugt einen Retroeffekt, der
mit Fotografie auf Film im Sinne der Vintage-Art vergleichbar ist. Die Künstlerin
sieht den resultierenden Effekt beim Blick durch den Sucher der Kamera noch nicht und muss den Moment abwarten, bis die Bilder quasi entwickelt sind. Es gibt keine nachträgliche Möglichkeit der Bildmanipulation bei diesem Prozess. Die ausgewählten Arbeiten von Judith Wermter lassen drei Vorlieben ihrer Motivauswahl erkennen: Perspektiven, Strukturen und Spiegelungen. Die Komposition hat in der Regel eine strenge Anordnung. Die subjektive Wahrnehmung in Kombination mit dem Verfremdungseffekt bestimmt die Wirkung ihrer Kunst. Die Künstlerin verbindet hier moderne Technik mit traditioneller, analoger Fotografie – Neues mit Vergangenem.

Kontakt:
judith.wermter@gmx.net
www.judith-wermter.de

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Thorsten Poersch

Atelier:
Thorsten Poersch
Wanner Str.25
44649 Herne

0176 10986808

PoerschKunst@gmail.com
www.thorstenpoersch.de

TPThorsten Poersch, 1999 Studium für Kunst und Kunsttherapie in Bochum, 2002 Studium der Kunst an der Universität Dortmund. Meisterschüler von Prof.W.Polke, Düsseldorf

Er lebt und arbeitet im Ruhrgebiet und Münsterland, seine Bilder sind seit 1990 in vielen Einzel- und Gruppenausstellungen auch international vertreten.

Thorsten Poersch vertritt die Malerei, die ihre Vorbilder im Informel sucht. Ihm geht es um die Abkehr von der geregelten Farbstruktur, um die Hinwendung zur spontanen Gestik des künstlerischen Prozesses.

Aufgewachsen im Ruhrgebiet, aus einer Bergarbeiterfamilie stammend, hat er schon als Kind Berührungen mit den Materialien gehabt, die er heute in seinen Bildern verarbeitet. Kohle, Asche, Sand und Staub gehören neben Pappe, Papier aller Art, Acrylfarben, Sumpfkalk, Marmormehl  und Pigmente zu seinem Repertoire.

Es geht um das Verhältnis von Form und Material, Assoziationen entstehen zu Betonwänden, deren Oberfläche vielschichtig ist und ihre eigene Sprache, Landschaft  zeigt, als wenn die Natur sie selber erzeugt hätte.  Die Oberflächen  geraten  in Bewegung, zeigten sich verbeult, verkrustet, Papierfetzen brechen die Oberflächen, Schriftzeichen und Einritzungen geben Botschaften. Es entsteht ein Dialog zwischen Natur und Kultur.


 

 

Merken

Merken

Merken

Ana Götz

Ana Götz nimmt alte Gegenstände wie Gemälde oder Skulpturen als Ausgangspunkt ihrer künstlerischen Arbeit, welche Malerei und Bildhauerei umfasst. Mit Leichtigkeit setzt sie sich über den kitschigen Aspekt der Objekte hinweg und lenkt den Blick auf das Dahinterliegende: Die Sehnsucht nach einer heilen Welt. So knüpft sie an die Geschichte des Gegenstandes an und fügt der Szenerie einen Protagonisten, meist eine Frau, hinzu. Die gemalte Person taucht in das Gemälde ein und auch die Skulptur scheint sich mit der alten Plastik zu verbinden. Widersprüchlichkeit und Einheit, Harmonie und Spannung entstehen und wollen den Betrachter zu einer Reise durch Raum und Zeit verführen.

Kontakt: Ana Götz | Sichtbarmacherin. Sandbüchel 49 a.
51427 Bergisch Gladbach.
Fon: 0176-25589206.
Mail: kontakt@sichtbarmacherin.de.
Web: www.sichtbarmacherin.de

Ana Götz. geboren in Würzburg.
1997-2004 Studium an der Hochschule Niederrhein, Fachbereich Design u.a. bei Prof. Monika Brandmeier sowie Studium der Freien Kunst an der Universität Granada (Spanien) bei Prof. Miguel Angel Moleón.
Seit 2004 als freischaffende Künstlerin tätig.
Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen in Deutschland und Spanien.

Ausstellungen:

2004 Öffentlicher Raum | Köln
2005 Kulturzentrum Franck-Haus | Marktheidenfeld
2006 Atelier Millbrooks | Köln
2007 artclub | Köln (regelmäßige Gruppensausstellungen)
2009 Radius 4×2 | Berlin
2009 artclub Einzelausstellung | Köln
2010 Passagen | Köln
2010 Kunsthaus Lehmann | Bergisch Gladbach
2010 artclub Einzelausstellung | Köln
2011 Die Zeit der Kirschen | Köln
2011 Kunsthaus Wiescheid | Langenfeld
2011 Atelier Culman | Bergisch Gladbach
2012 Passagen | Köln
2012 artclub Einzelausstellung | Köln
2012 frauenmuseum | Bonn
2012 artconnection | Köln
2013 Passagen | Köln
2013 artpul | Pulheim
2013 Cheap Art Deluxe | Bonn
2013 Vienna Art Week | Wien
2013 artconnection | Köln
2013 Galerie Kunst-Kautsch | Köln

2014 Projekt KIND >FRIEDRICH<
2015 Projekt KIND >FRIEDRICH<
2016 artpul | Pulheim | Gruppenausstellung
2016 Galerie eyegenart | Gruppenausstellung

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken